Home Über mich Angebote Kosten Praxiseinblicke Impressum Datenschutz

Therapeutische Haltung

zurück nach oben
»Menschen sind genauso wundervoll wie ein Sonnenuntergang, wenn ich sie sein lassen kann. Ja, vielleicht bewundern wir einen Sonnenuntergang gerade deshalb, weil wir ihn nicht kontrollieren können. Wenn ich einen Sonnenuntergang betrachte, höre ich mich nicht sagen: 'Bitte das Orange etwas gedämpfter in der rechten Ecke und etwas mehr Violett am Horizont und ein bisschen mehr Rosa in den Wolken.' Das mache ich nicht. Ich versuche nicht, einem Sonnenuntergang meinen Willen aufzuzwingen. Ich betrachte ihn mit Ehrfurcht.« (Carl Rogers)
Nur auf der Basis einer vertrauensvollen Beziehung, in welcher Sie sich verstanden fühlen und neue Zuversicht spüren, kann Entwicklung stattfinden. Insbesondere meine langjährige und intensive Arbeit mit mutistischen und sprechängstlichen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hat mich gelehrt, Menschen zutiefst in ihrem Erleben und Handeln zu verstehen. Wenn Menschen schweigen, ist dies eine besondere Herausforderung und damit ein gutes „Training“. Ich bin dankbar für diese Lektion in tiefer Einfühlung. In der therapeutischen Arbeit bediene ich mich verschiedener Methoden vor allem aus der: tiefenpsychologischen Therapie  kognitiven Verhaltenstherapie Gesprächstherapie Gestalttherapie und Hypnotherapie Jede Therapieform und Methode erlebe ich als bereichernd, da sie das Spektrum der Möglichkeiten erweitert. Die Erfahrung zeigt, dass abhängig vom jeweiligen Menschen sowie dem aktuellen Problem unterschiedliche Wege zum Ziel führen können.
Kerstin Bahrfeck Uhlandstraße 15 59439 Holzwickede Tel.: 02301 - 3356 E-Mail: kerstin-bahrfeck@tu-dortmund.de

Therapeutische

Haltung

Site Menu
zurück nach oben
»Menschen sind genauso wundervoll wie ein Sonnenuntergang, wenn ich sie sein lassen kann. Ja, vielleicht bewundern wir einen Sonnenuntergang gerade deshalb, weil wir ihn nicht kontrollieren können. Wenn ich einen Sonnenuntergang betrachte, höre ich mich nicht sagen: 'Bitte das Orange etwas gedämpfter in der rechten Ecke und etwas mehr Violett am Horizont und ein bisschen mehr Rosa in den Wolken.' Das mache ich nicht. Ich versuche nicht, einem Sonnenuntergang meinen Willen aufzuzwingen. Ich betrachte ihn mit Ehrfurcht.« (Carl Rogers)
Nur auf der Basis einer vertrauensvollen Beziehung, in welcher Sie sich verstanden fühlen und neue Zuversicht spüren, kann Entwicklung stattfinden. Insbesondere meine langjährige und intensive Arbeit mit mutistischen und sprechängstlichen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hat mich gelehrt, Menschen zutiefst in ihrem Erleben und Handeln zu verstehen. Wenn Menschen schweigen, ist dies eine besondere Herausforderung und damit ein gutes „Training“. Ich bin dankbar für diese Lektion in tiefer Einfühlung. In der therapeutischen Arbeit bediene ich mich verschiedener Methoden vor allem aus der: tiefenpsychologischen Therapie  kognitiven Verhaltenstherapie Gesprächstherapie Gestalttherapie und Hypnotherapie Jede Therapieform und Methode erlebe ich als bereichernd, da sie das Spektrum der  Möglichkeiten erweitert. Die Erfahrung zeigt, dass abhängig vom jeweiligen Menschen sowie dem aktuellen Problem unterschiedliche Wege zum Ziel führen können.